Drucken 

Unser Team besteht momentan aus:

Susanne Fischer, Kathrin Weitz und Moritz Gerk (FÖJ)

 

 

 


Susanne Fischer

Leitung

 Susanne

Als staatlich anerkannte Erzieherin habe ich vielfältige Berufserfahrungen in verschiedenen Kindergärten. Ich bin Mutter von drei Söhnen und einer Tochter, in meiner privaten wie auch speziell beruflichen Entwicklung wurde mir immer wieder bewusst, wie wichtig Bewegung und Herausforderung durch Wind und Wetter für eine Persönlichkeit stärkende Entwicklung sind. In vielen Jahren meiner Tätigkeit konnte ich Kinder an Waldtagen oft gelassener und zufriedener erleben, als an Tagen, wo sie viele Stunden im Raum gespielt haben. So entstand in mir der große Wunsch einen Waldkindergarten in unserer Region zu gründen. Während dieser Bemühungen begann ich eine berufsbegleitende Ausbildung zur Wildnispädagogin, die ich 2007 abgeschlossen habe und im Herbst 2008 konnte der Waldkindergarten eröffnet werden, den ich seit September 2008 leite. Ich liebe die Arbeit mit den Kindern im Jahreslauf der Natur, wobei meine Lieblingsjahreszeit der Winter ist. Die Herausforderung und das tägliche Reagieren auf Witterung und Stimmung der Kinder faszinieren mich, ich mag spannende Dinge, die gerade die Kleinen mit ihren Augen entdecken. Mir ist ein gutes Verhältnis zu den Kindern und deren Eltern sehr wichtig, weil dies eine gute pädagogische Arbeit erst möglich macht. Ich bin gerne mit den Kindern in Wald, Feld und Wiese unterwegs, mag es in ihre staunenden Augen zu schauen, wenn ich Geschichten erzähle, es begeistert mich mit den Kindern zu forschen, zu bauen, zu gärtnern, Schlitten zu fahren, zu malen, zu kochen und gemeinsam Verantwortung für Mensch und Natur zu leben. Das Einhalten von gemeinsam aufgestellten Regeln und auch Höflichkeit halte ich für sehr wichtig, weil dadurch Sicherheit entsteht und ich den Kindern Vertrauen entgegen bringen kann, um ihnen spannende Erfahrungen zu ermöglichen.


Kathrin Weitz

Erzieherin

Kathrin Weitz

Im Rahmen der Ausbildung, an der Fachschule für Sozialpädagogik in Hünfeld, absolvierte ich bereits im letzten Jahr ein fünfwöchiges Praktikum bei den ,, Haselmäusen", zu dem ich mich sehr bewusst entschieden habe. Diese Zeit brachte mir viele positive Erfahrungen in der pädagogischen Arbeit mit Kindern von 3-6 Jahren und im Bezug auf die Natur- und Waldpädagogik. Ich bin froh, auch mein Anerkennungsjahr hier leisten zu dürfen. Die gemeinsamen Bewegungsspiele, das gemeinsame Forschen, Entdecken und Staunen mit den Kindern in der Natur, finde ich sehr spannend und schön. Die Kinder gemeinsam mit ihren Eltern auf ihrem Weg zu begleiten und sie individuell in ihrer Entwicklung zu fördern, ist mir sehr wichtig. Den Wald und die Natur mit ihren natürlichen Reizen, halte ich für einen geeigneten Ort, alle Sinne aus erster Hand zu erleben und zu stärken. Es ist ein optimaler Raum zur Förderung der Motorik durch Bewegung.
Ich bin verheiratet und Mutter von zwei Söhnen. In meiner Freizeit töpfere ich gerne, gehe gerne Laufen, Wandern und zum Bergsteigen. Von Kindheit an bin ich in der Natur unterwegs und genieße es, einfach nur Pflanzen und Tiere zu beobachten, zu träumen oder mich zu bewegen, ob auf Wiesen, Feldern, an Bächen, Seen oder in Wäldern. Mit dem pädagogischen Konzept des Natur- und Waldkindergartens kann ich mich sehr gut identifizieren. Es ist für mich eine wertvolle Herausforderung, meine Kenntnisse und Erfahrungen mit Hilfe der Kinder, deren Familie und dem Team, innerhalb des Anerkennungsjahres, hier im Waldkindergarten erweitern zu dürfen.
Ich freue mich auf ein aufregendes und lehrreiches Jahr bei den ,,Haselmäusen".

 


Emil

Maskottchen

Unser Emil ist immer mit dabei und darf hier nicht fehlen.

Als Besondere Belohnung darf Emil ab und zu bei den Kindern am Wochenende zu Hause bleiben und dann am Montag im Morgenkreis berichten was er so alles erlebt hat.